Lost Place mit Duplo Bussi und Special Guest

Geplant war eigentlich was anderes, aber das Ergebnis kann sich sehen lassen....

Hallo und Guten Abend zusammen.

 

Lange ist es schon wieder her, dass ich hier den letzten Beitrag veröffentlicht habe. Viel zu lange. Es wäre ja nicht so, dass ich nicht genügend Fotos auf der Platte hätte, allein mir fehlt die Muße, einen Blogbeitrag damit zu gestalten. Keine wirklich gute Ausrede, ich weiß....

 

Also, was gibt es heute zu sehen? Eine spontane Aktion, die dank der großartigen Duplo Bussi stattgefunden hat. Was macht man denn sonst Besseres an einem verregneten Feiertag, als raus in die Natur zu fahren und ein paar Fotos zu machen? 

 

Geplant war, wie im Titel schon erwähnt, tatsächlich ein anderes Motiv. Etwas, das ich eigentlich auch schon länger plane... Die Umsetzung dauert aber dann wohl doch noch ein bisschen... Gut Ding will ja Weile haben....

 

Nur so viel sei vorab verraten, wir waren in der "Hölle". Das Wetter war aber dermaßen unbrauchbar (Regen ohne Ende), dass wir unverrichteter Dinge wieder abziehen mussten. Und wir hatten es wirklich probiert, das müsst Ihr mir glauben....

 


Was also tun, mit diesem angebrochenen Nachmittag? Wieder nach Hause fahren und gemütlich auf die Couch? Fast waren wir schon so weit, da hatte die Sanniie eine wirklich hervorragende Idee für eine Location. Eine verlasssene Sägemühle sollte es sein. Immerhin trocken, könnte man sagen. Also, ab in die Autos und nichts wie hin. Und was soll ich sagen? Ich war restlos begeistert von der Location! Und die arme Sanniie, die ja eigentlich nur ein bisschen zuschauen wollte, musste auch noch vor die Kamera... Ich glaube aber, letzten Endes hat sie es nicht bereut...

Noch kurz ein paar Worte zur Technik:

 

Wie gehabt war die Sony A7 im Einsatz, Objektive hab ich je nach Situation getauscht. 50mm und 24-70mm waren die Gläser der Wahl. Tatsächlich hätte ich mir aufgrund der Lichtsituation ein lichtstarkes Weitwinkel gewünscht, hatte ich aber nicht dabei. 

 

Geblitzt wurde auch, drahtlose Auslöung mit den Yongnuo-Blitzen.

 

Nachbearbeitet wurde diesmal in der Apple Fotos App (Ver. 2.0) mit Plugins von "DXO", "Pixelmator" und für S/W-Bearbeitung "Tonality". Warum? Weil ich es ausprobieren wollte und mir die Bedienung der App mittlerweile realtiv gut gefällt. Sie ist schnell und bietet mir (fast) alle Funktionen, die ich an einen RAW-Entwickler stelle. Klar, es kein "Aperture", aber wie sagt man so schön: I´ll give it a try.

 

Das Outfit und Styling wurde freundlicherweise von Duplo Bussi zur Verfügung gestellt.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Hallo und Herzlich Willkommen!

Es freut mich, dass Sie auf meiner Seite mit dem Thema Fotografie vorbeischauen.

Ich möchte Ihnen hier ein paar Ergebnisse meines Hobbys präsentieren und hoffe, Sie finden Gefallen an den Ergebnissen. 

Über einen Kommentar zu dem einen oder anderen Bild oder Blogbeitrag würde ich mich sehr freuen.