Auffe auf'n Berg - Tabletop Bergsteiger

Wenn es draußen ungemütlich wird, fotografiert man ja gerne mal im heimischen Wohnzimmer. Dazu hatten die Claudia und ich uns im Sommer schon ein Set mit Modellbaubergsteigern gekauft. 

Die Claudia brachte dann auch noch ihre Salzsteinlampe mit, so dass wir einen guten Hintergrund für unser Bergmassiv hatten. Außerdem hatte sie noch die grandiose Idee, beim Bäcker um die Ecke ein paar Kuchen und Gebäck zu kaufen, das ließe sich ja bestimmt auch gut in den Fotos verwenden (und natürlich später essen). Gesagt, getan, und schon ging es los.

 

Mit Hohlkehle und Macroobjektiv (Vivitar 100mm) an der Sony setzten wir unsere geduldigen Models in Pose. Da es im Wohnzimmer etwas dunkel war, holte ich meine Dauerlichtlampe mit Softbox zur Verstärkung, so konnten wir die Szene schön ausleuchten, ohne auf Blitze angewiesen zu sein. Blendentechnisch bewegten wir uns zwischen f/8 und f/11, im Bereich der Belichtungszeiten war alles zwischen 0,5 bis 2 Sekunden vertreten. 

 

Als ich die Bilder dann in Lightroom importiert hatte, kam mir die Idee, man könnte die Szenen ja mit neuen Hintergründen und etwas Schnee aufpeppen. Das wurde dann auch in schnell in Photoshop erledigt, als Bildmaterial nahm ich hierfür Landschaftsaufnahmen vom unserem Skiurlaub im Brixental vor ein paar Jahren.

 

Eine besondere Technik kam bei zwei Aufnahmen auch noch zum Einsatz, das sogenannte "Focus Stacking". Dazu möchte ich aber in einem späteren Beitrag noch genauer drauf eingehen.

 

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Hallo und Herzlich Willkommen!

Es freut mich, dass Sie auf meiner Seite mit dem Thema Fotografie vorbeischauen.

Ich möchte Ihnen hier ein paar Ergebnisse meines Hobbys präsentieren und hoffe, Sie finden Gefallen an den Ergebnissen. 

Über einen Kommentar zu dem einen oder anderen Bild oder Blogbeitrag würde ich mich sehr freuen.